Filme A bis Z

Escape From Rented Island: The Lost Paradise of Jack Smith

Länge:
88.0 min.
Herstellungsjahr:
2018
Land:
USA
Regie:
Produktionsfirma:
Exotic Realism
Berlinale Sektion:
Forum
Berlinale Kategorie:
Dokumentarfilm

Jerry Tartaglia, langjähriger Archivar und Restaurator des filmischen Nachlasses der queeren New Yorker Underground-, Experimentalfilm- und Performance-Legende Jack Smith, widmet sich in seinem Essayfilm weniger dem Leben, als dem Werk Smiths und fächert dessen ästhetische Idiosynkrasien in 21 thematischen Kapiteln auf. „Escape From Rented Island: The Lost Paradise of Jack Smith ist ein Essayfilm über das Werk des Künstlers und weniger ein Dokumentarfilm über dessen Leben. Er bietet also keine rationale, lineare und distanzierte Erklärung seines Werks. Vielmehr ist das Publikum aufgefordert, Jack Smiths ästhetische Entscheidungen ganz unvoreingenommen zu erleben. Meine Strategie ist eine Herausforderung für die Zuschauer*innen, besonders für jene, die in Dokumentarfilmen gern erklärende Kommentare hören oder zusätzliches, extradiegetisches Material präsentiert bekommen. Wer Jack Smiths unverwässerte Vision nicht erträgt, darf von mir keine Entschuldigung erwarten – lediglich eine Einladung, ihn in sein verlorenes Paradies zu begleiten.“

FILMOGRAFIE Jerry Tartaglia (Auswahl)

2018 Escape From Rented Island: The Lost Paradise of Jack Smith 

Interview mit Jerry Tartaglia

zurück zur Übersicht