Filme A bis Z

Winner

The Feast Of Stephen

Länge:
4 min.
Herstellungsjahr:
2009
Land:
USA
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Michael Shannon
Keyara Babb
Creed Cole
Produktionsfirma:
Rabbit Bandini Productions
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Kurzfilm
Teddy Award:
Best Short Film

Stephen schaut einer Gruppe Jungs beim Basketballspielen zu. Sein Blick verrät sein sexuelles Interesse. Als die Jungs das mitbekommen, wird er zum Opfer ihrer Homophobie. Oder scheint das nur so?

THE FEAST OF STEPHEN basiert auf dem gleichnamigen Gedicht des amerikanischen Poeten Anthony Hecht. Dieses Gedicht liess James Franco seit dem erstmaligen Lesen nie wieder los. Um das Gefühl, dass das Gedicht bei ihm auslöste, visualisieren zu können, orientierte sich Franco an Kenneth Angers rebellischem Kurzfilm SCORPIO RISING, der 1964 stilistisch, ästhetisch und thematisch Filmgeschichte schrieb.

BIOGRAFIE James Franco

1978 in Palo Alto, Kalifornien geboren. Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Er erhielt mehrere Auszeichnungen für die Titelrolle im TV-Film JAMES DEAN und für seine Rollen in den Filmen MILK und 127 HOURS und spielte unter anderem in SPIDER-MAN 1-3. 2010 war er mit seinen Kurzfilmen THE FEAST OF STEPHEN und HERBERT WHITE im Panorama vertreten.

FILMOGRAFIE James Franco (Auswahl)

2015 I Am Michael  2013 Interior. Leather Bar  2012 My Own Private River  2012 Black Dog, Red Dog   2012 Dream  2011 Sal   2011 The Broken Tower   2011 Cherry  2010 Saturday Night  2010 Herbert White  2010 Howl  2010 The Clerk’s Tale  2010 Masculinity & Me  2009 42 One Dream Rush  2009 The Feast Of Stephen  2008 Milk  2007 Good Time Max   2005 The Ape   2005 Fool’s Gold  

zurück zur Übersicht