Filme A bis Z

Niagara

Länge:
92 min.
Herstellungsjahr:
1953
Land:
USA
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Marylin Monroe
Joseph Cotten
Jean Peters
Produktionsfirma:
20th Century Fox
Berlinale Sektion:
Retrospektive
Berlinale Kategorie:
Spielfilm

An den Niagarafällen lernen Ray und Polly Cutler das Ehepaar Loomis kennen. Rose ist eine attraktive, dem Leben zugewandte Blondine, ihr Mann George ein offenbar depressiver Kriegsveteran mit einem Hang zur Eifersucht. Und dies mit Grund: Tatsächlich plant Rose, ihn von ihrem Geliebten die Fälle hinabstürzen zu lassen … Großartig verbindet der Ehe- und Rache-Thriller die Low-key-Inszenierung expressionistischer Schlagschatten aus einem Film noir mit den strahlenden Schauwerten einer Technicolor-Produktion. Zur Charakterzeichnung der auftretenden Naturgewalten tragen Farbapplikationen schon in den “establishing shots„ bei: Ein Regenbogen über schwarzem Gestein schmückt die Niagarafälle; MM trägt zwischen weißen Laken roten Lippenstift, und sonst erkennbar gar nichts. Während das Naturschöne die “Falls„ ästhetisch nobilitiert, diskreditiert die Schminke die Frau. Schon hier gewährt der Film Einblick in einen moralischen Abgrund, der Kinozuschauer ebenso stark faszinieren soll wie Ray Cutler der Anblick der Niagarafälle: "Schau, so viele Farben, von denen ich noch nie gehört habe!"

BIOGRAFIE Henry Hathaway

Henry Hathaway (13. März 1898 - 11. Februar 1985) erlernte den Beruf des Regisseurs als Assistent von Filmemachern wie Josef von Sternberg und Victor Fleming. In den 1920er Jahren war er Assistent bei dem legendären Monumentalfilm Ben Hur. Ab 1932 konnte er eigenverantwortlich Regie führen und wurde einer der erfolgreichsten Regisseure von Western. Hathaway war 1936 für einen Oscar nominiert. Nach 1945 drehte er einige der besten Hollywood-Thriller der Schwarzen Serie. In den 1960er Jahren führte er das Westerngenre zu neuer Blüte, mit Filmen, die heute als Klassiker gelten. Im Laufe seiner Karriere wurde Hathaway mehrfach ausgezeichnet und war für verschiedene Preise nominiert. 1960 wurde er mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt und 1967 als Regisseur mit dem Golden Laurel ausgezeichnet.
Quelle: wikipedia.org

FILMOGRAFIE Henry Hathaway (Auswahl)

1969 True Grit  1967 The Last Safari  1965 The Sons of Katie Elder  1964 Circus World  1962 How the West Was Won  1960 North to Alaska  1958 From Hell to Texas  1957 Legend of the Lost  1956 23 Paces to Baker Street  1954 Garden of Evil  1954 Prince Valiant  1953 Niagara  1952 Diplomatic Courier  1951 Fourteen Hours  1950 The Black Rose  1947 Kiss of Death  1945 The House on 92nd Street  1944 Wing and a Prayer  1942 Ten Gentlemen from West Point  1941 Sundown  1941 The Shepherd of the Hills  1940 Brigham Young: Frontiersman  1938 Spawn of the North  1937 Souls at Sea  1936 The Trail of the Lonesome Pine  1935 The Lives of a Bengal Lancer 

Henry Hathaway @ IMDb
Trailer

zurück zur Übersicht