Filme A bis Z

Io Sono L'Amore

Länge:
120 min.
Herstellungsjahr:
2009
Land:
Italien
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Tilda Swinton
Flavio Parenti
Edoardo Gabbriellini
Alba Rohrwacher
Pippo Delbono
Diane Fleri
Maria Paiato
Marisa Berenson
Waris Ahluwalia
Gabriele Ferzetti
Martina Codecasa
Mattia Zaccaro
Produktionsfirma:
First Sun
Berlinale Sektion:
Kulinarisches Kino
Berlinale Kategorie:
Spielfilm

Emma ist die Vorzeigegattin eines italienischen Tuchfabrikanten. Sie glänzt in ihrer Rolle, täglich Dienstboten einzuweisen, wie auch die Zusammenkünfte und Festivitäten der Adelsfamilie zu organisieren. Dass sie in einem Käfig lebt, bekommt sie durch die Entwicklung ihrer beiden Kinder zu spüren: Die in England studierende Tochter (sie ist der Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten) verliebt sich in eine Frau und ist bereit, aus den vorgegebenen Bahnen auszubrechen. Zudem bringt ihr Sohn einen platonisch geliebten jungen Koch mit nach Hause, der für die herrschaftliche Familie ein so sinnliches Festessen zaubert, dass es Emma in Ekstase versetzt … Ihre Gefühle für den Koch brechen heraus wie die Knospen des allerersten Frühlings.

Dieses emotionale Drama ist die dritte Zusammenarbeit von Tilda Swinton und Regisseur Luca Guadagnino, der ihr die Rolle der Emma quasi »auf den Leib« geschrieben hat. Tilda Swinton ist zweifache TEDDY-Preisträgern (1988 und 2008).

„Die Kamera umarmt die Schauspieler, erzählt die Geschichte mit kleinsten Details und Gesten“, schwärmt der Hollywood Reporter. Die Musik des renommierten Opernkomponisten John Adams lässt Darsteller und Bilder durch Räume, Straßen und Landschaften schweben. Variety vergleicht den Regisseur mit Hitchcock und Visconti.

Luca Guadagnino hat lange überlegt, ob er lieber Koch oder Filmemacher werden soll. Als Filmemacher folgt er den Regeln einer guten Küche und bereitet seine Arbeit sorgfältig vor. Mit Tilda Swinton arbeitet er seit 1999 zusammen. In dem Dokumentarfilm CUOCO CONTADINO (BAUERNKOCH, 2005) erkundete er die Gastronomie und die Gegend um Sanremo. In den paradiesischen Hügeln über dem Mittelmeer spielt der zweite Akt, in dem sich Emma und Antonio leidenschaftlich lieben.

Der dritte Akt von IO SONO L’AMORE beschreibt eine Welt, die sich radikal ändert. Die Reichtümer, die Familie und die Rituale der Macht zerbrechen. Was bleibt, ist Schmerz, Trennung, der Duft des Sommers und die Freiheit zu lieben.

BIOGRAFIE Luca Guadagnino

Geboren 1971 in Palermo. Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent wurde mit Io sono l’amore international bekannt. Der Film feierte im Rahmen der Internationale Filmfestspielen von Venedig Premiere, wurde für einen Golden Globe sowie einen Oscar® nominiert und lief 2010 in der Sektion Kulinarisches Kino der Berlinale. Guadagnino ist des Weiteren als Dokumentarfilm- und Opernregisseur tätig. 2012 gründete er die Produktionsfirma Frenesy Film.

FILMOGRAFIE Luca Guadagnino (Auswahl)

2017 Call Me by Your Name  2015 A Bigger Splash  2013 Bertolucci on Bertolucci  2009 Io Sono L'Amore  2005 Melissa P  2004 Cuoco Contadino  2002 Mundo Civilizado  1999 The Protagonists 

zurück zur Übersicht