Filme A bis Z

El carro azul

Länge:
20' min.
Herstellungsjahr:
2014
Land:
Germany
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Miriam Soccarás
Marcos Costa
Carlos Riverón
Produktionsfirma:
KHM Kunsthochschule für Medien Köln
Berlinale Sektion:
Perspektive deutsches Kino
Berlinale Kategorie:
Kurzfilm

Nach dem Tod seiner Großmutter kehrt Hansel aus San Francisco zurück nach Kuba, um sich um seinen behinderten Bruder Marcos zu kümmern. Die beiden sind sich fremd geworden. Marcos vermisst seine Großmutter und will ihren Tod nicht akzeptieren. Sie war die Einzige, zu der er großes Zutrauen hatte, die sich liebevoll und geduldig um ihn kümmerte, ihn vieles lehrte – über die Welt, die Zeit, über Menschen und Tiere. In Hansel sieht Marcos vorerst nur einen Eindringling in seine Welt. Er verbringt die meiste Zeit auf dem Balkon, sucht die Straße mit Blicken ab und spielt nun allein ein Spiel, das er früher immer zusammen mit seiner Großmutter gespielt hat: Warten auf ein oranges Auto. Ein wenig hilflos versucht Hansel, sich seinem Bruder anzunähern. Er spielt das Spiel mit, auf seine Art – in der Hoffnung, das Vertrauen seines Bruders wiederzugewinnen.

BIOGRAFIE Valerie Heine

Geboren 1985 in Berlin. Studierte dort an der Freien Universität Berlin zunächst Philosophie und Kunstgeschichte. Während ihres Studiums am San Francisco City College nahm sie an einem SF Art & Film Workshop teil. Danach als Stipendiatin Studium am Berkeley Digital Film Institute. Nach dem Wechsel an die Kunsthochschule für Medien, Köln, 2012 Austauschstudentin an der International Film and Television School of San Antonio de los Baños in Kuba. Hier entstand ihr zweites Filmprojekt EL CARRO AZUL.

FILMOGRAFIE Valerie Heine (Auswahl)

2014 El carro azul  2013 One Night Fall  2011 Frühlingsabend   2011 Melencolia 

Valerie Heine @IMDb

zurück zur Übersicht