Filme A bis Z

Winner

Coming Out

Länge:
109 min.
Herstellungsjahr:
1989
Land:
Deutsche Demokratische Republik
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Matthias Freihof
Dagmar Manzel
Dirk Kummer
Michael Gwisdek
Werner Dissel
Gudrun Ritter
Walfriede Schmitt
Axel Wandtke
Pierre Sanoussi-Bliss
Thomas Gumpert
Robert Hummel
Gertraud Kreißig
Gudrun Okras
Joachim Pape
Cornelia Schirmer
René Schmidt
Ursula Staack
Horst Ziethen
Dr. Maria Planitzer
Produktionsfirma:
Defa
Berlinale Sektion:
Wettbewerb
Berlinale Kategorie:
Spielfilm
Teddy Award:
Best Feature Film

Die Handlung spielt in Ost-Berlin. Der junge Lehrer Philipp Klahrmann übernimmt zum ersten Mal eine eigene 11. Klasse. Beflügelt von seiner neuen Situation lädt er seine Kollegin Tanja ein. Es wird ein übermütiger Abend, dem ein intimes Zusammensein folgt. Das kommt für beide überraschend, wenn auch aus sehr verschiedenen Gründen. Tanja hat sich als unauffälliges Mädchen nie Chancen bei ihm versprochen. Philipp erlebte in seiner Schulzeit eine starke Neigung zu seinem Schulfreund Jakob, die dieser auch erwiderte. Erst die beschwörenden Bitten seiner Eltern brachten Philipp dazu, sich von Jakob zurückzuziehen. Seitdem lebte er allein. Die Beziehung zu Tanja erfüllt Philipp mit Stolz und einem neuartigen Selbstbewusstsein. Aber eines Tages trifft Philipp mit Jakob zusammen, und diese Wiederbegegnung erschüttert ihn. Trotzdem will er an ein Leben mit Tanja glauben. Eines Nachts, als sich Philipp nach Konzertkarten anstellt, lernt er einen Jungen kennen, in den er sich sofort verliebt und der dieses Gefühl erwidert. Heimlich stiehlt sich Philipp von Tanja weg zu Matthias‘ Geburtstagsfeier. Beide Jungen sind überglücklich einander gefunden zu haben, wollen sich nicht mehr trennen. Aber was wird mit Tanja, die ihren Freund so sehr liebt? Philipp will nicht mehr mit ihr zusammenleben, ist aber nicht in der Lage, seine wahren Gründe dafür zu nennen. Tanja glaubt trotz aller Seltsamkeiten in Philipps Verhalten an ihr Glück, vor allem nachdem sie weiß, dass sie schwanger ist und Philipp ihr versprach, sie nie mehr allein zu lassen. Im Konzert aber taucht Matthias auf, fühlt sich von Philipp verraten, als dieser ihm Tanja als seine Frau vorstellt. Verzweifelt läuft er davon, verzweifelt trennen sich auch Philipp und Tanja, nachdem die Tatsachen nun offenkundig geworden sind. Tage- und nächtelang sucht Philipp seinen Freund Matthias, vergeblich. Er vernachlässigt seine Schule, seine Schüler, die ihn brauchen. Er ist halb verrückt vor Sehnsucht nach Matthias, entsetzt von den Bedingungen, unter denen sich Homosexuelle treffen und die er jetzt in allen Schattierungen kennenlernt…

COMING OUT ist der erste und einzige schwule Film aus der DDR. Seine Premiere im Berliner Kino International am 9.11.1989 fiel mit dem Fall der Mauer zusammen.
Die bezaubernde Liebesgeschichte eines Lehres zu einem Jungen wurde bei der Berlinale mit dem SILBERNEN BÄREN und dem TEDDY AWARD 1990 ausgezeichnet. (pro-fun media)

Trailer auf YouTube ansehen

FILMOGRAFIE Heiner Carow (Auswahl)

1989 Coming Out 

zurück zur Übersicht