Filme A bis Z

Corazones de Mujer

Länge:
85 min.
Herstellungsjahr:
2007
Land:
Italien/ Marokko
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Aziz Ahmeri
Ghizlane Waldi
Mohammed Wajid
Medi & Hoja
Produktionsfirma:
011films
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Spielfilm

Zina, eine junge Italienerin marokkanischer Abstammung, soll in Turin einen wohlhabenden Araber heiraten. Shakira, ein marokkanischer Transvestit und die beste Schneiderin der Stadt, fertigt ihre Hochzeitsgarderobe an. Beim Maß nehmen bricht Zina unvermittelt in Tränen aus. Sie habe schreckliche Angst vor dieser Heirat, gesteht sie – denn sie sei keine Jungfrau mehr. Shakira will ihr helfen.
Gemeinsam machen sich die beiden auf die Reise nach Marokko. Als Grund geben sie an, sie wollten dort die allerschönsten Hochzeitskleider besorgen – wunderbare Kreationen aus den besten Stoffen, die auf den Märkten von Fes und Marrakesch zu haben sind. In Wahrheit wollen die beiden nach Casablanca fahren, damit sich Zina dort heimlich einer Operation unterzieht, die ihre Jungfernschaft wiederherstellen soll. Sie haben eine Woche Zeit. Ehe die in solchen Fällen übliche Tätowierung verblasst, die Zita vor der Abreise erhalten hat, müssen die beiden zurück in Turin sein.
Doch im Verlauf der Reise, die Zina und Shakira durch ganz Spanien und tief ins Landesinnere Marokkos führt, ändern sich schließlich all ihre Pläne. Mit jedem Tag entwickelt sich das Verhältnis zwischen den beiden in Richtung einer mehrdeutigen Komplizenschaft. Shakira ist immer weniger gewillt, ein Hochzeitskleid anzufertigen, das doch nur dazu dienen soll, Zina einem fremden Mann auszuliefern. Am Ende ihrer Reise, die sie durch ein Land des rasanten Umbruchs geführt hat, finden sich Zina und Shakira schließlich in Casablanca wieder… Dort, wo schon der berühmte gleichnamige Film endete!

FILMOGRAFIE Kiff Kosoof (aka: David Sordella, Pablo Benedetti) (Auswahl)

2007 Corazones de Mujer 

zurück zur Übersicht