Filme A bis Z

Reluctantly Queer

Länge:
8 min.
Herstellungsjahr:
2016
Land:
Ghana/USA
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Kwame Edwin Otu
Produktionsfirma:
Obibini Pictures, LLC
Berlinale Sektion:
Shorts
Berlinale Kategorie:
Kurzfilm

Kwame Edwin Otu, ein junger Mann aus Ghana, schreibt einen Brief an seine Mutter. Es fällt ihm nicht leicht, diesen Brief zu schreiben, aber er sucht die Aussöhnung, wünscht sich Akzeptanz, auch wenn er einen Mann liebt. Homosexualität wird in Ghana mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft. In RELUCTANTLY QUEER stellt sich der junge Mann die Frage, was es heißt, hier und heute queer zu sein. Die Regisseurin Akosua Adoma Owusu filmt ihn beim Verfassen des Briefes. Der Film ist auf Super 8 und in Schwarz-Weiß gedreht. Das Schreiben wird unterbrochen von Handlungen des Alltags. Kleinen zarten Momenten, die anders strahlen, mit Otus Worten im Ohr.

BIOGRAFIE Akosua Adoma Owusu

Geboren 1984 in Alexandria, USA. Studierte Kunst und Medienwissenschaft an der University of Virginia und anschließend Film und Kunst am California Institute of the Arts. Owusus Filme gewannen zahlreiche Preise auf internationalen Festivals. Kürzlich wurde sie von „Indiewire“ zu den sechs herausragenden Avantgarde-Filmemacherinnen gezählt, die das Kino neu definieren. Akosua Adoma Owusu ist Alumna von Berlinale Talents. Sie lebt und arbeitet in den USA und Ghana.

FILMOGRAFIE Akosua Adoma Owusu (Auswahl)

2016 Reluctantly Queer  2014 Bus Nut  2013 Kwaku Ananse  2012 Split Ends  2010 Drexciya  2009 Me Broni Ba  2008 Revealing Roots  2008 Boyant: A Michael Jordan in a Speedo is Far Beyond the Horizon  2007 Intermittent Delight  2006 Tea 4 Two  2005 Ajube Kete 

Trailer
Interview mit Aaron Alexis Biscombe und Akosua Adoma Owusu

zurück zur Übersicht