Filme A bis Z

THE LAMPS

Länge:
4 min.
Herstellungsjahr:
2015
Land:
USA
Regie:
Produktionsfirma:
Silver, Shelly
Berlinale Sektion:
Forum

„Alle, die mich wollen, wollen mich verschlingen. Aber ich bin viel zu ausgedehnt, nach allen Seiten offen, und begehre mal dies und mal jenes.” Baroness Elsa von Freytag-Loringhoven „Die Baroness ist keine Futuristin. Sie ist die Zukunft.” Marcel Duchamp „Die Baroness Elsa von Freytag Loringhoven, geborene Plötz, wurde als Protagonistin der New Yorker Dada-Bewegung kaum gewürdigt. Als Dichterin, Künstlerin, VaudevillePerformerin, Ausreißerin, Aufrührerin und Cross-Dresserin provozierte sie ständig die Öffentlichkeit. Sie passte nicht in ihre Zeit und wie die meisten Außenseiter litt sie darunter. Ähnlich unzähligen ebenso marginalisierten Künstlerinnen wurde ihre kulturelle Hinterlassenschaft kaum beachtet und in einigen Fällen sogar von bekannteren männlichen

BIOGRAFIE Shelly Silver

Shelly Silver, geboren 1957, ist New Yorker Künstlerin, deren Arbeit sich dem unbewegten und bewegten Bild widmet. Ihre Arbeit erkundet den Grenzbereich zwischen Öffentlichem und Privatem, Erzählerischem und Dokumentarischem sowie zwischen Beobachter und Beobachtetem. Sie hat an der Cornell University und im Independent Study Program des Whitney Museum of American Art studiert. Ihre Arbeiten wurden weltweit in Ausstellungen, bei Festivals sowie im Fernsehen gezeigt. Retrospektiven hatte Silver im Rahmen des Cinéma du Réel, im Centre Pompidou sowie beim DOK Leipzig. Silver ist Professorin und Lehrstuhlinhaberin des Visual Arts Program an der Columbia University.

FILMOGRAFIE Shelly Silver (Auswahl)

2015 THE LAMPS  2013 . ## TOUCH  2013 frog spider hand horse house  2009 5 lessons & 9 questions about Chinatown  2008 in complete world  2004 What I'm Looking For  2003 suicide  2001 I.  1999 small lies, Big Truth  1996 37 Stories About Leaving Home  1994 April 2nd  1994 Former East/Former West  1991 The Houses That Are Left  1990 We   1989 getting in  1989 Things I Forget to Tell Myself  1987 Meet the People  1984 Are We All Here?  

Interview mit Shelly Silver

zurück zur Übersicht